Tag Archives: ruby

Labels für Dinge

Da in einem großen Clubraum immer viel Zeug rumliegt, und man nie genau weiß, was wem gehört, wie zu benutzen ist oder auch nur wo es gelagert wird, ist es für einen Hackspace sehr empfehlenswert, möglichst alles zu labeln.

Anfangs benutzten wir dazu kariert.org aus dem Metalab. Alles doppelt einzugeben (einmal ins Wiki und nochmal fürs Label) ist aber doof, und da wir eh schon leicht parsebare Properties und Templates im Wiki haben, bietet es sich an, daraus irgendwie Labels zu generieren.

Benutzt wird dazu Ruby mit den gems media_wiki, prawn (PDF-Generator) und mongrel (CGI-Foo). Das Skript ist als normale Website erreichbar, nimmt als Argument den Namen einer Wikiseite und generiert ein PDF der entsprechenden Propertywerte.

Der theoretische Ablauf ist jetzt:

  • Buch oder Ressource im Wiki eintragen
  • Dabei auch die von kariert.org übernommenen Properties (ownership, usage conditions, location) ausfüllen
  • Auf PDF-Link klicken
  • ausdrucken und aufkleben

Der PDF-Link wird direkt nach Anlegen einer passenden Seite im Wiki angezeigt. Einziges Problem: Man kann nicht aus Semantic Forms (die Eingabeformulare für z.B. Auswahl von Club-Eigentum vs. Leihgabe vs. Privatfoo) auf die dort eingegebenen Daten zugreifen, d.h. man muss erst eine Seite anlegen, dann das Label ausdrucken und die Seite nochmal editieren, um anzugeben, dass der Gegenstand gelabelt wurde.
An den Texten im Label wird auch noch gearbeitet.

Alternative Lösungen wären eine Spezialseite für Labelfoo (d.h. nach Wikiedit ein Label zu drucken ist etwas aufwändiger), oder automatische Wiki-Edits beim Generieren des Labels (geht schief, falls jemand generiert aber nicht mehr zum drucken kommt). Mal schauen, was sich am Ende durchsetzt.

Relatierte Links:

Foo jetzt auch in Ruby

Eine neue Ruby User Group trifft sich am Mittwoch, den 13. Juni ab 18 Uhr.

RubyFoo

Hast du bereits Projekte in Ruby entwickelt? Oder möchtest du das tun? Vielleicht suchst du auch gerade erst einen Einstieg in die Programmierung.

Beim RubyFoo treffen wir uns für einen offenen Austausch und zum gemeinsamen Erlernen der Programmiersprache Ruby.

Wenn du einen Laptop hast, dann bringe ihn bitte mit. Wir helfen uns gegenseitig beim Installieren der nötigen Software.