Vortrag: Git together am 14.05.2016

Am Samstag, dem 14.05.2016 wird es ab 16:00 Uhr in unseren Räumen einen Vortrag zu git geben. Neben einem Überblick zu Versionierung wird es um die Funktionen von git, den Nutzen von git für Einzelpersonen / Gruppen und den internen Aufbau von git gehen.

Teilnahme

Der Vortrag und Workshop richtet sich an alle, die entweder schon mit git arbeiten oder sich bisher nur dafür interessieren.

Voraussetzungen

  • Ihr solltet einen Rechner mitbringen
  • Ihr solltet wissen, wie man Software auf diesem installiert
  • sicher im Umgang mit Dateien und Ordnern sein
  • keine Angst davor haben, Textbefehle in ein schwarz-weißes Fenster einzutippen

Zwischendurch wird es was zu Essen geben (vegan und nicht vegan)

Eine Anmeldung ist nicht Pflicht, würde uns zur besseren Planung aber
freuen (https://wiki.chaosdorf.de/Git_together#Teilnehmer)

GameJam(1, “Ludum Dare 35”): The Day After

Die zweite große GameJam ist vorbei und dauerte vom 15.4.2016 (18:00 Uhr) bis zum 18.4.2016 (08:55 Uhr). Sie war unsere erste lokale Veranstaltung zu einer großen, weltweiten GameJam: Der Ludum Dare 35.

Die eigentliche Spiele-Entwicklung startete erst mit der offiziellen Themenvergabe am Samstag um 03:00 Uhr Ortszeit, so dass wir die ersten Stunden primär für Socialising nutzten. In der restlichen Zeit haben sieben Teilnehmer vier abgefahrene Spiele geschaffen, was bei dem von der Masse gewählten Thema „Shapeshift“ gar nicht so einfach war: Anfangs fiel keinem von uns (und scheinbar auch nicht der breiten Masse des Internets) etwas passendes ein.
Doch wir akzeptierten und meisterten diese Challenge.


Auch dem Internet sind dann noch tolle Ideen gekommen und mit 2719 Einsendungen, die zum Teil von professionellen Spielestudios kamen, ist die Konkurrenz doch deutlich größer als erwartet.
Wer für uns voten möchte, kann sich auf der offiziellen Seite der Ludum Dare 35 anmelden und uns (oder auch die anderen Teilnehmer) wählen.

Zu gewinnen gibt es natürlich nichts außer immer währendem Ruhm und deshalb galt auch dieses Mal wieder das Motto: Mitmachen ist alles ;)

Dank yrthy, operative und fuchs hatten wir auch durchgehend genug Verpflegung, die teilweise auch vegetarisch, vegan und glutenfrei war.

Alle Spiele auf einen Blick finden sich unter gamejam.chaosdorf.de und hier in der Übersicht. Continue reading

GameJam(1, “Ludum Dare 35”) am 15.04.

Nach den zwei sehr erfolgreichen Game Jams (GameJam(0) und 0h Game Jam 2015) im Chaosdorf folgt im Rahmen des 35. Ludum Dare ein weiterer Game Jam am Freitag, dem 15.04.2016.

Teilnahme

Wer teilnehmen möchte, kann sich unter https://wiki.chaosdorf.de/Ludum_Dare_35_(Game_Jam) mit seinem Primärskill eintragen (bitte meldet euch an, damit wir genug Verpflegung einplanen können — Ein Account ist dafür nicht nötig).
Nicht nur Entwickler, auch Grafiker, Designer und andere Kreative sind herzlich eingeladen, an dem Game Jam teilzunehmen.
Zum Zeitpunkt dieses Blogposts findet das Voting der Themen statt. Wer offiziell teilnehmen möchte, sollte sich auf http://ludumdare.com/compo/ registrieren und kann dort auch die vorgegebenen Themen mitbestimmen.

Vorbereitung

Was ihr dabei haben solltet und was nicht zwingend erforderlich ist.

  1. Für maximalen Komfort solltet ihr euch eine (Flausch) Decke oder einen Schlafsack mitbringen
  2. Einwegzahnbürsten (inkl. Zahnpasta) sind gegen kleine Spende vorhanden
  3. Vergesst eure Laptops nicht ;)

Ablauf

Am 15.04.2016 ist das Chaosdorf ganz normal für den Freitagsfoo geöffnet und es wird eine kurze Ankündigung des Game Jam Events geben. Sobald in der Nacht von Freitag auf Samstag um 3 Uhr die Themen des Ludum Dare bekannt gegeben werden, kann es los gehen.

  • Es wird Essen geben
  • Sobald die Themen bekannt gegeben sind, kann losgelegt werden
    • Ideenaustausch
    • Grüppchenbildung
    • ?
    • Profit
  • Es wird Spaß machen ;)

Der genaue Ablaufplan wird im Wiki gepflegt.

Retrospektive

Am 25.3.2016 hat timkalation auf Twitch einen 24h Livestream gemacht und einige unserer auf den Game Jams entstandenen Spiele getestet, welche jetzt auf YouTube bewundert werden können.

Cuddle Cats to Gameover by Rem

Ice Scream by Plantprogrammer

Race Sist by bison

Obe Town Girl by gglyptodon & Plantprogrammer

Grid City by bison & Shodan

C++-User-Group Treffen im Chaosdorf am Mi. 20.01.2016

Am Mi. den 20. Januar trifft sich (wie jeden 3. Mittwoch im Monat) die C++ User-Group NRW und Interessierte zu einem Themenabend zu C++.

Thema: Sven J. wird über Herausforderungen und Lösungen beim Programmieren eines schnellen multithreaded Apfelmännchen Programms in C++ berichten: “z=z^2+c; Die Mandelbrot Menge in C++ (alles ausser SIMD)”.

Ab 19:30 Uhr beginnt das Treffen im Chaosdorf.

100 Member: Rückblick und Vorschau

Kurz vorm 32. Chaos Communication Congress haben wir’s geschafft: Wir haben die Grenze von 100 Mitgliedern geknackt – ein willkommener Anlass, unsere Geschichte Revue passieren zu lassen.

Alles fing mit dem Treffen einer Handvoll Hacker am 27. November 1999 an. Nicht einmal zwei Jahre später, im März 2001, wurde das Chaosdorf Erfa-Kreis im Chaos Computer Club. Daraus wurde dann ein Verein, der am 24. April 2001 gegründet und im Dezember 2001 eingetragen wurde.
Schon ein Jahr später richteten wir das allererste Easterhegg außerhalb Hamburgs, Heimat des „großen“ CCCs, aus.

Anfangs trafen wir uns in einem Keller am Fürstenwall 130, welchen wir jedoch 2001 wegen Umbauarbeiten verlassen mussten. Anfang 2002 fanden wir dann neue Räume in erstaunlich geringer Entfernung, nämlich am Fürstenwall 232, welche wir fast zehn Jahre lang behielten. Dabei ist der Plural schon geprahlt, denn eigentlich war’s ein kleiner Raum in einem Hinterhof mit ein paar Tischen und nebendran einem Klo. 😉
Im Jahr 2011 zogen wir in neue, prominenter gelegene Räume auf der Hüttenstraße 25. Dem voraus ging eine fast schon monumentale Renovierung eines ehemaligen, eher zwielichtigen „Nachtclubs“.

In all der Zeit am Fürstenwall war unser Membercount relativ stabil. Am Ende hatten wir 35 Mitglieder. Mit dem Umzug änderte sich das: Die neuen Räume liegen nicht nur etwas näher am Hauptbahnhof, sie liegen auch direkt an der Straße und laden durch große Fenster zum Reinschneien ein. Die attraktivere Lage erleichterte nicht nur „denen von da draußen“ uns zu finden, sie ermöglichte auch uns, offener aufzutreten, mit abendlichen Events an fast jedem Werktag und spontanen Führungen interessierter Passanten zu fast jeder Tages- und Nachtzeit.
Seitdem stiegen unsere Mitgliedszahlen jährlich in einer zweistelligen Größenordnung – für einen „einfachen“ CCC-Erfa schon nicht schlecht. Dass wir es bis in die Rheinische Post, den Spiegel, die französische Wikipedia usw. geschafft haben, im April unseren 1000. Follower auf Twitter begrüßen durften, hat sicherlich auch nicht geschadet. Inzwischen haben wir sogar Mitglieder aus Köln.

Wie geht es also nun weiter bei uns? Es sieht nicht so aus, als würden wir auf absehbare Zeit unseren guten Ruf in der Region als Ansprechpartner für Cryptoparties usw. verlieren. Auch unsere Freitagsfoos sind stets gut besucht.
Längerfristig suchen wir nach neuen Räumen, weil’s hier ab und an mal etwas kuschelig ist. Mit Glück finden wir schon 2016 was.

Mit diesen positiven Aussichten wünschen wir allen Leserinnen und Lesern ein frohes Rest-Weihnachtsfest, viel Spaß beim 32C3 (gerne auch bei unserem Congress Everywhere) und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Alle Jahre wieder – Congress Everywhere

Vom 27. bis 30. Dezember findet der 32. Chaos Commmunication Congress (32C3) in Hamburg statt. Zu der größten Jahresveranstaltung unseres Clubs fährt auch ein Team des Chaosdorfs (zusammen mit Chaos West), welches vor Ort eine Assembly organisiert.

Dort zeigen wir unsere Projekte – unter anderem Freifunk, OwnBeer und was wir sonst noch mitbringen können.

32C3 Logo

32C3 Logo

Im Programm finden sich Vorträge zu einem breiten Themenspektrum, das uns brennend interessiert und das wir allen Menschen näher bringen möchten. Daher zeigen wir die Vorträge live per Video-Stream im Chaosdorf. In drei Räumen bauen wir Projektionen auf und tun alles, um ruckelfrei die Vorträge schauen zu können.

Dazu laden wir alle ein, ins Chaosdorf zu kommen und gemeinsam die Vorträge zu sehen, sich darüber auszutauschen und eine gute Zeit zu haben. Denn überall wo es Netzwerk, Mate und Spaß am Gerät gibt, kommt Congress Feeling auf. Dafür nehmen wir keinen Eintritt und kochen vllt. gegen eine kleine Spende sogar etwas zu Essen.

Wenn ihr es also nicht schafft, zum Congress zu fahren, ist das vielleicht eine nette Alternative. Auch wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was der CCC eigentlich so tut, die perfekte Gelegenheit.

Und wenn ihr sogar selber etwas dafür tun wollt, aber nicht die Ressourcen für ein Congress Everywhere, dann schließt euch an und werdet Engel! Im Chaosdorf Wiki organisieren wir uns.

Am 27.12. (Sonntag) um 10:30 Uhr öffnen wir das Chaosdorf. Die Keynote startet um 11 Uhr.
Bringt Brötchen mit!

 

0h gamejam: The Day After

Der 0hour GameJam ist vorbei und die 13 Teilnehmer haben in 0 Stunden 10 Spiele geschaffen.

Spiele

Alle Downloads auf einen Blick.

rem

rem_Cuddle_Cats_to_GameOver

  • Spielname: Cuddle Cats to GameOver
  • Technologie/Framework: playgroundjs
  • Kategorie: space, shooter
  • Status: vollständig spielbar
  • Link: PLAY
  • Beschreibung: shoot cats! they’re evil! they make you loose the game. i lost the game.

 

maride

  • Spielname: odyssee
  • Technologie/Framework: create.js
  • Kategorie: top down scroller
  • Status: spielbar
  • Link: –
  • Beschreibung: Ein rotes Quadrat muss durch ein immer schneller werdendes Labyrinth navigiert werden.

nomaster

nomaster_crowdsurfer

  • Spielname: crowdsurfer
  • Technologie/Framework: phaser
  • Kategorie: arcade jump & run
  • Status: works
  • Link: PLAY
  • Beschreibung: Dies war nicht nur das erste mal, dass Nomaster phaser benutzt hat, sondern auch das erste mal, dass er ein Computerspiel geschrieben hat.

 

gglyptodon & frogsicle

stuff_trim

  • Spielname: 0h_color_puzzle
  • Technologie/Framework: pygame
  • Kategorie: puzzle game
  • Status: works
  • Link: DOWNLOAD
  • Beschreibung: A color puzzle – Overlap the tiles to add rgb values. Once all tiles match the target color, you win! Minor detail missing in the 0h implementation: colors

PlantAndPlay (PlantProgrammer)

plantprogrammer_ice_scream

  • Spielname: ice scream
  • Technologie/Framework: Unity
  • Kategorie: skill, physics
  • Status: spielbar
  • Link: PLAY
  • Beschreibung: Versuche so viele Eiskugeln wie möglich in deinem Eishörnchen zu balancieren.

 

ansis

ansis_0game

  • Spielname: 0game
  • Technologie/Framework: Unity
  • Kategorie: physics, multiplayer
  • Status: spielbar
  • Link: DOWNLOAD
  • Beschreibung: Zwei Spieler können in Sumo-Ringer Manier gegen einander antreten und sich mit XBOX-Controllern bewaffnet aus dem Ring schupsen.

newt

  • Spielname: duck and cover
  • Technologie/Framework: phaser
  • Kategorie: skill
  • Status: spielbar
  • Link: DOWNLOAD
  • Beschreibung: In Anlehnung an Duck and Cover muss eine Schildkröte im Minecraft style einem Shitstorm ausweichen.

zakx

zakx_hatelimit

  • Spielname: hatelimit
  • Technologie/Framework: pygame
  • Kategorie: arcade, skill, social criticism
  • Status: vollständig spielbar
  • Link: DOWNLOAD / SOURCE CODE
  • Beschreibung: Nach dem Real-Live Airhorn-Button jetzt das Spiel. Versuche das Airhorn so oft wie möglich aus zu lösen, ohne dabei in das R(H)atelimit zu laufen.
  • Video: GAMEPLAY

 

penma

  • Spielname: the game
  • Technologie/Framework: c
  • Kategorie: terminal, network
  • Status: vollständig spielbar
  • Link: DOWNLOAD
  • Beschreibung: Schicke etwas an den Gameserver und du verlierst! Schicke zu viel an den Gameserver und du verlierst nicht.

bison

bison_race_sist

  • Spielname: race sist
  • Technologie/Framework: Unity
  • Kategorie: racing, skill
  • Status: vollständig spielbar
  • Link: DOWNLOAD
  • Beschreibung: Versuche auf einem Cybergrid den Cyberobjecten aus zu weichen und so lange wie möglich im rennen zu bleiben.

 

Danke

Durch die moralische und versorgungstechnische Unterstützung von unter anderem dockane, nian, yrthy und shantalya konnten sich sowohl die Hosts, als auch die Teilnehmer auf DIE Aufgabe konzentrieren: Ein Spiel in der unmöglichen Zeit von 0 Stunden zu schreiben.
Alle hatten Spaß und einige der Teilnehmer haben den GameJam genutzt, um neue Technologien auszuprobieren, für deren ersten Einsatz sie bisher weder Zeit noch Anwendungsfall hatten oder zum ersten mal überhaupt ein Spiel geschrieben haben.

Besonderer Dank geht an yrthy und shantalya ohne deren Support es schwer bis unmöglich gewesen wäre das Event in der Form abzuhalten.

Fazit

Die 0hour gamejam wird es allem Anschein nach auch nächstes Jahr wieder geben.