Hausverbot für Jacob Appelbaum

Der 37. Chaos Communication Congress ist für die Menschen des Chaosdorfs ein freudiges Wiedersehen der ganzen Community gewesen. Diese Freude wurde jedoch getrübt, als wir von der kurzzeitigen Anwesenheit einer Person erfuhren: Jacob Appelbaum ist vielen von uns noch ein Begriff, nicht nur wegen seiner Prominenz in der Szene, sondern wegen der bis heute nicht widerlegten Vorwürfe gegen ihn.

Wir, das Awareness-Team des Chaosdorfes, haben daher das Hausverbot verhängt, um unsere Besucher*innen und Member zu schützen. Das Hausverbot gibt ihnen einen Garantie für Sicherheit in unseren Räumlichkeiten und stellt klar, dass wir als Verein belästigendes und übergriffiges Verhalten nicht dulden.

Der Betrieb eines Hackspaces stellt noch einmal eine andere Herausforderung dar, als die Durchführung einer großen Veranstaltung. Daher haben wir uns für diesen Schritt entschieden. Das Hausverbot gilt auf unbestimmte Zeit. Es ist unabhängig von sämtlichen Entscheidungen und Maßnahmen des CCC e.V. getroffen worden.

Bei Rückfragen oder Anmerkungen könnt ihr euch gern jederzeit an uns wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert