Archiv des Autors: derf

Position beziehen gegen Faschismus

Im Jahr 2005 hat der Chaos Computer Club e.V. die Erklärung „Farbe bekennen gegen Rechts“ veröffentlicht. Eine zentrale Aufgabe des Staates ist es, die Freiheit aller Menschen zu gewährleisten und die unantastbare Würde des Menschen zu sichern und vor Herabwürdigung zu schützen.

Durch die politischen Ereignisse der letzten Jahre sehen wir es als notwendig an, diese Position für uns in der folgenden Unvereinbarkeitserklärung des Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.V. deutlich zu formulieren.

Der Chaos Computer Club Düsseldorf (Chaosdorf e.V.) ist eine Gemeinschaft von Menschen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion oder Weltanschauung, sexueller Orientierung, ethnischer Zugehörigkeit sowie gesellschaftlicher Stellung, die sich grenzüberschreitend für Informationsfreiheit einsetzt. Das Chaosdorf fördert den kritischen Umgang mit elektronischen Medien sowie den Risiken und Nebenwirkungen der elektronischen Kommunikation, die Verbreitung von freien Technologien und Standards sowie das Wissen um diese Entwicklung. Wir verstehen uns daher bei Themen mit technologischem Hintergrund als Vertreter der Zivilgesellschaft.

Wer es darauf anlegt, das Zusammenleben in dieser Gesellschaft zu zerstören und auf eine Gesellschaft hinarbeitet, die auf Spaltung, Chauvinismus, Ausgrenzung, Bespitzelung und Nationalismus beruht, arbeitet gegen die humanistischen Grundsätze, die uns als Verein verbinden.

Der Chaos Computer Club Düsseldorf erklärt das Vertreten und Verbreiten von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und die Verharmlosung der historischen, sowie aktuellen rechten Gewalt, für unvereinbar mit einer Mitgliedschaft. Dazu zählt für uns die Mitgliedschaft in entsprechenden Gruppierungen, ebenso wie die Unterstützung derselben (etwa durch Mitarbeit im Wahlkampf oder bei Demonstrationen). Auch das Befürworten rechten Gedankenguts stellt für uns ein ‚No Go‘ dar und ist daher mit einer Mitgliedschaft im Chaosdorf nicht vereinbar.

Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.V.
(gemäß Beschluss der Mitgliederversammlung vom 13.11.2018)

Reverse Engineering Workshop am 16.07.2018 ab 18:00 Uhr

(English version below)

Reverse Engineering beschreibt das Rückgewinnen der ursprünglichen Funktionspläne aus einem fertigen Produkt – d.h. im Softwarekontext, die Funktionsweise eines fertigen Programms als „Black Box“ so gut nachzuvollziehen, dass am Ende der zugehörige Quelltext voliegt.

Es ist ein sehr interessantes Puzzle und obendrein praktisch für alle, die mit fremder Soft-/Hardware ohne verfügbaren Quelltext arbeiten. Denn oft wird dieser benötigt, um z.B. die Kommunikation mit anderen Diensten zu ermöglichen oder nach Sicherheitslücken zu suchen.

Im Workshop werden wir mit allgemeinen Grundlagen des Reverse Engineering beginnen und uns dann auf x86-Binaries, die Win32-API und den IDA Pro-Disassembler konzentrieren. Wir empfehlen daher zur Teilnahme einen Laptop mit lauffähiger Windows 7-VM, IDA Pro (z.B. die Freeware-Version 5.0) und Microsoft Visual Studio 2008. Details finden sich im Wiki.

Der Workshop findet am Montag, den 16.07.2018 ab 18:00 in unserem Clubraum statt und wird auf Englisch gehalten. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung im Wiki (ein Account ist dazu nicht erforderlich). Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.


Reverse Engineering is the process of deconstructing man-made objects to reveal their design or architecture. In the context of hard- and software development, this means looking at (and fiddling with) “black-box” binaries until their source code has been reproduced.

It’s like a puzzle, and if there is an algorithm out there that can solve this puzzle, it’s your brain!

We will cover Reverse Engineering basics and then dive into x86 executables and the Win32 API. To participate, please bring a laptop with a Windows 7 VM, IDA Pro disassembler (Freeware version 5.0 is sufficient), and Microsoft Visual Studio 2008. Please see our Wiki for details.

If you are interested, please register in our Wiki (an account is not required). The workshop will take place on Monday, July 16th, starting at 18:00.

Siebdruckworkshop am 30.3.2018

Der Siebdruck ist eine von vielen Möglichkeiten, digitale (oder auch analoge) Motive zu vervielfältigen – zum Beispiel auf dekorative T-Shirts, Stofftaschen oder sonstige Textilien.

Wie genau das funktioniert, was man dabei so beachten sollte und wie selbst bedruckte Gegenstände aussehen, werden wir am Freitag, den 30.3.2018, ab 15 Uhr in unseren Räumen in der Hüttenstr. 25 zeigen. Farbe und fertige Siebe stehen bereit, so dass zum Mitmachen nur noch eigene textile Druckoberflächen benötigt werden.

Details finden sich in unserem Wiki. Eine Belichtung von Sieben mit eigenen Motiven können wir an diesem Termin leider nicht anbieten.

x86 Assembly-Workshop am 20.02.2017 ab 18:00

(English version below)

Assemblersprache ist eine der grundlegendsten Arten, einen Computer zu programmieren. Heutzutage werden zwar kaum noch ganze Projekte in Assembler geschrieben, bei hochoptimierten Anwendungen, der Betriebssystementwicklung und insbesondere im Bereich des Reverse Engineering ist sie aber nach wie vor vertreten.

Ziel des Workshops ist, die grundlegende Architektur von Intel/x86 kennenzulernen und einige der häufigsten Assembler-Anweisungen zu verstehen.

Der Workshop findet statt am Montag, 20.02.2017 ab 18:00 und wird auf Englisch gehalten. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung im Wiki (ein Account ist dazu nicht erforderlich). Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.


Assembly is one of the most low-level programming languages available. While entire projectcs coded in assembly are rare to come by these days, it’s still relevant for highly optimized code, operating system development and reverse engineering.

In this workshop, we’ll look into the low level Intel/x86 architecture and talk about the x86 Assembly language. At the end of the day, each participant should understand the most common assembly instructions.

If you are interested, please register in our Wiki (an account is not required). The workshop will take place on Monday, Feb 20th, starting at 18:00.

Workshop: Silikonformen drucken und gießen am 23.10.2016 ab 14:00 Uhr

Am Sonntag, den 23.10.2016, wird es ab 14:00 Uhr in unseren Räumen einen Workshop zur Erstellung von Silikonformen geben.

Silikon ist ein vielseitiger Werkstoff, der unter anderem gut zur Abformung von Gegenständen geeignet ist. Zusammen mit einem 3D-Drucker ist so beispielsweise die Herstellung von Formen für Schokoladentafeln, Wackelpuddinggehirne oder Tetrisfruchtgummis möglich. Auch 3D-gedruckte Formen für Objekte aus Silikon sind machbar.

Zunächst wird in einem kurzen Vortrag der Weg vom 3D-Modell zur Silikonform beispielhaft erklärt und auf einige Eigenheiten von Silikon und Formdruck eingegangen.

Anschließend besteht die Möglichkeit, eigene Formen zu modellieren, auszudrucken und mit Silikon zu gießen. Da wir nur wenige Drucker zur Verfügung haben und die Druckzeit schon bei mittelgroßen Objekten einige Stunden betragen kann, können wir je nach Andrang und gewünschter Formgröße aber nichts garantieren.

Teilnahme

Der Workshop richtet sich an alle, die Interesse an 3D-Objekten in Kombination mit Silikon haben. Vorkenntnisse in der 3D-Modellierung sind zur Erstellung eigener Objekte nützlich, für eine Teilnahme am Workshop aber nicht erforderlich. Wer nach dem Vortrag etwas drucken oder gießen möchte, sollte ein paar Stunden Zeit mitbringen.

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung in unserem Wiki (ein Account ist dazu nicht erforderlich).

Zur moralischen Unterstützung der Teilnehmer wird es zwischendurch veganes und nicht veganes Essen geben.

Die Messerschärferei: Workshop am 10.09.2016 ab 16:00 Uhr

Am Samstag, den 10.09.2016, wird es ab 16:00 Uhr in unseren Räumen einen Workshop über den richtigen Umgang mit und die Pflege von (Küchen-)Messern geben.

In einer Präsentation wird gezeigt, was für Unterschiede es zwischen den verschiedenen Messertypen und -stählen gibt und worauf bei der Anschaffung geachtet werden muss. Sowohl bei Outdoor- als auch bei  Küchenmessern ist die Auswahl des “passenden” Messers schwierig und teilweise eine teure Entscheidung. Speziell für Multitools und Outdoormesser wird auch über rechtliche Aspekte gesprochen (Was darf ich wann dabei haben/tragen?).

Anschießend kann im Praxisteil das Pflegen und Schärfen an mitgebrachten Messern geübt werden.

Teilnahme

Die Veranstaltung richtet sich besonders an Laien, die bisher keine Übung im Messerschleifen haben, aber schon länger über die Anschaffung guter Messer und/oder Messerschärfer nachgedacht haben. Ihr solltet ein paar Stunden Zeit mitbringen und euch zur besseren Planung in unserem Wiki eintragen.

Zur moralischen Unterstützung der Teilnehmer wird es zwischendurch veganes und nicht-veganes Essen geben.

Vortrag: Fruits of Doom am 13.08.2016 ab 13 Uhr

Am Samstag, den 13.08.2016, wird es ab 13:00 Uhr in unseren Räumen einen Vortrag über Man-in-the-Middle-Angriffe (MitM) geben.

Die Präsentation ist ausgelegt als IT-Security Awareness Präsentation, die für das Thema unverschlüsselte Drahtlosnetzwerke (aka „Free Wifi“) sensibilisieren soll. Viele Betriebssysteme speichern die Netzwerke, mit denen sie einmal verbunden waren und fragen diese ständig ab. Genau hier setzt die Präsentation an.

Das Thema soll leicht verständlich vermittelt werden, dennoch bleibt ein wenig Theorie nicht aus. Diese wird so einfach wie möglich gehalten, um das Thema auch für technisch Unbedarfte greifbar zu machen. So wird ziemlich ‚High-Level‘ erläutert, wie eine WLAN-Assoziation in öffentlichen Drahtlosnetzen funktioniert. Des Weiteren werden u.A. die Begriffe MitM sowie Evil-Twin verständlich erklärt.

Den Hauptteil der Präsentation bildet ein ‚Live-Hacking‘ in einer eigens dafür entwickelten Umgebung, auf die im Rahmen des anschließenden Workshops im Chaosdorf auch genauer eingegangen werden kann. Der praktische Teil ist in drei Kategorien unterteilt und zeigt, wie man durch das oben beschriebene Problem leicht Opfer eines „MitM-Angriffs“ werden kann. Es wird unter anderem demonstriert:

  • Signal Jamming, WLAN-Channel-DoS
  • Mitlesen und analysieren von WLAN-Traffic
  • Das Manipulieren von Daten-Traffic (Iframe-Injection) bzw. das Einschleusen von Schadsoftware (Drive-By Download)

Für den praktischen Teil wird sowohl Hardware eingesetzt, die für unter 200$ im Internet erworben werden kann, als auch eine Eigenentwicklung auf Basis eines Raspberry Pi 2. Das soll auch noch einmal verdeutlichen, dass für solch einen Angriff keine teure Spezial-Hardware nötig ist, der Schaden aber enorm sein kann.

Zum Abschluss wird es einen Leitfaden geben, wie man sich vor diesen Szenarien schützen kann.

Teilnahme

Für den Vortrag sind keine Vorkenntnisse nötig, jeder ist herzlich willkommen. Ihr solltet ein paar Stunden Zeit mitbringen und euch zur besseren Planung in unserem Wiki eintragen (ein Account ist dafür nicht erforderlich).

Zur moralischen Unterstützung der Teilnehmer wird es zwischendurch veganes und auch nicht-veganes Essen geben.

Workshop: JavaScriptChaos am 02.07.2016 ab 16:00 Uhr

Am Samstag, dem 02.07.2016, wird es ab 16:00 Uhr in unseren Räumen einen JavaScript Workshop geben. Der Referent wird dabei die Grundlagen von JavaScript kurz anreißen und danach folgende Themen besprechen:

  • JavaScript-Funktionalität (Classes, Promises, Destructuring, etc.)
  • Wie nutze ich den coolen Scheiß jetzt im Browser?
  • Nutzung von Modulen per node/npm
  • Wie baue ich ein JS Backend?
  • Typen? Brauche ich sowas in Javascript?

Teilnahme

Vortrag und Workshop richten sich an alle, die aus Gründen mit JavaScript arbeiten oder dieses in Zukunft planen.

Voraussetzungen

  • Ihr solltet ein paar Stunden Zeit mitbringen  
  • … und euch zur besseren Planung hier eintragen
  • Ihr solltet schon mal programmiert haben — Erfahrung in JavaScript ist aber nicht nötig
  • Ihr solltet ein eigenes Gerät (Laptop o.ä.) mitbringen

Zur moralischen Unterstützung der Teilnehmer wird es zwischendurch veganes und auch nichtveganes Essen geben.

Workshop: Lockpicking am 18.06.2016 ab 16:00 Uhr

Am Samstag, dem 18.06.2016 wird es ab 16:00 Uhr in unseren Räumen einen LockpickingWorkshop geben. Die Referenten werden dabei helfen die ersten Schlösser selber zu öffnen und über die Hintergründe dieses Hobbys erzählen.

Teilnahme

Der Vortrag und Workshop richtet sich an alle, die schon immer mal mit Lockpicking anfangen wollten bzw. es schon mal versucht haben und aus der Übung sind. Wer schon ein Pickset hat, bringt dieses bitte mit. Wer noch ein Pickset braucht, kann das vor Ort leihen oder erwerben (15-20€).

Voraussetzungen

  • Ihr solltet ein paar Stunden Zeit mitbringen  
  • Euch zur besseren Planung in unserem Wiki eintragen
  • Wer noch alte Schlösser / Schließzylinder hat, kann diese gerne mitbringen

Zur moralischen Unterstützung der Teilnehmer wird es zwischendurch veganes und nicht veganes Essen geben.

Open Chaos: Vortrag zu Nahverkehrs-APIs am 19.9.2015

Nah- und Fernverkehrsunternehmen sind inzwischen größtenteils im 21. Jahrhundert angekommen: Zur Reiseplanung und für Unterwegs gibt es diverse Websites und Apps, um Reisen zu berechnen oder nachzuschauen, was an einem bestimmten Bahnhof / mit einem bestimmten Zug gerade los ist. Was aber fast immer fehlt, sind dokumentierte offizielle Schnittstellen, um selber auf die Daten zuzugreifen und damit Spaß zu haben.

Es gibt jedoch diverse mehr oder weniger inoffizielle und meist undokumentierte APIs, aus denen sich oft erstaunlich viele Daten rausholen lassen — Manchmal sogar mehr als aus der zugehörigen Website. In diesem Vortrag gibt es eine Übersicht darüber, welche APIs es im deutschsprachigen Raum so gibt, was sich damit alles (nicht) anstellen lässt und welche obskuren Eigenheiten sie haben.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr und dauert eine Stunde; der Clubraum ist ab 17 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weiterlesen