Aktueller Hinweis zu Veranstaltungen

Aufgrund der derzeitigen COVID19-Situation finden aktuell keine öffentlichen Veranstaltungen statt. Das heißt, dass das Chaosdorf für Besucher bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Von dieser Maßnahme sind insbesondere der Freitagsfoo, das C++-Treffen und der Pythonfoo betroffen. Mitgliedern stehen die Räume natürlich weiterhin wie gewohnt zur Verfügung, von größeren Treffen sollte im Sinne von #flattenthecurve aber abgesehen werden. 

Wir beobachten die Situation und werden Updates an dieser Stelle sowie über unseren Twitteraccount kommunizieren.

Update vom 15.03.2020: Entsprechend einer Verfügung der Landesregierung werden unsere Räume mindestens bis zum 19. April geschlossen bleiben.

Update vom 20.03.2020: Wir haben uns mittlerweile auf einen reinen Online-Betrieb eingestellt. Seit letztem Freitag finden viele Veranstaltungen online im VirtualSpace statt – z.B. der Pythonfoo oder der Freitagsfoo. Behaltet am besten unseren Kalender im Blick.

Congress Everywhere zum 36C3 in Leipzig

36C3: Resource ExhaustionAlle Jahre wieder treffen sich vom 27.12. bis 30.12. CCC-affine Menschen zum Chaos Communication Congress – in der aktuellen Iteration unter dem Motto „Resource Exhaustion“ in der Messe Leipzig. Vier Tage lang gibt es Vorträge, Hacks, Socializing, Blinkenlights und mehr in entspannter Atmosphäre.

Für alle, die auch außerhalb von Leipzig ein wenig Congress-Feeling erleben und mitgestalten möchten, öffnen wir wie jedes Jahr im Rahmen des Congress Everywhere unseren Clubraum. Wir werden Vortragsstreams zeigen, Mate trinken, rumnerden und zwischendurch wahrscheinlich etwas kochen. Auch wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was der CCC oder das Chaosdorf eigentlich so machen, ist das eine gute Gelegenheit.

Zur besseren Planung unserer eigenen Ressourcen bitten wir um eine unverbindliche Anmeldung, selbstverständlich könnt ihr aber auch spontan oder nur an einzelnen Tagen vorbeischauen. Der Clubraum wird während des regulären 36C3-Vortragsprogramms offen sein. In den Morgenstunden schaut ihr am besten zunächst im Raumstatus nach, ob jemand da ist.

Demo für ein Internet ohne Uploadfilter

Am 26. März wird das Europaparlament über eine Reform des EU-Urheberrechts abstimmen, die das Internet in seiner aktuellen Form drastisch verändern kann: Plattformbetreiber sollen zum Einsatz von Uploadfiltern gezwungen werden, die Inhalte, welche das Urheberrecht verletzen, automatisch erkennen und abweisen sollen.

Wir halten dies für einen fatalen Vorstoß, da so eine von wenigen Konzernen kontrollierte Zensur-Infrastruktur geschaffen wird, die (wenn sie erst einmal besteht) schnell zum automatisierten Ausfiltern weiterer unliebsamer Inhalte genutzt werden kann – mit potentiell dramatischen Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit und den freien Austausch von Informationen. Uploadfilter sind ein vollkommen unverhältnismäßiger und obendrein oft fehlerbehafteter Lösungsansatz, der sogar ohne böse Absicht schon beliebige andere Inhalte sperren kann.

Daher rufen wir am 23. März ab 12:00 Uhr mit dem „SaveTheInternet”-Bündnis zur Demo auf: Rettet unser Internet! Für einen freien Austausch ohne zentrale Filterstellen.

Der Demonstrationszug beginnt um 13:00 Uhr (Sammlung ab 12:00 Uhr) am DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 34-38, 40210 Düsseldorf und wird über den Graf-Adolf-Platz (Zwischenkundgebung) zum Corneliusplatz ziehen. Dort wird er gegen 16:00 Uhr mit einer Abschlusskundgebung enden. Wer mag, kann danach gerne noch in unseren Vereinsräumen in der Hüttenstraße 25 vorbeischauen.

Ausführliche Informationen zu diesem und weiteren Problemen mit der geplanten EU-Urheberrechtsreform gibt es auf savetheinternet.info.